Skip Navigation

Eure Fragen - unsere Antworten

Ihr habt noch unbeantwortete Fragen?
Dann schaut mal ob ihr eure Antworten hier findet oder kontaktiert uns einfach.

Woran erkenne ich frischen Fisch?

Es gibt verschiedene Merkmale für frischen Fisch. Am sichersten ist natürlich den Fisch selber zu fangen oder dabei zu sein, wenn er gefangen wird. Da das nicht immer möglich ist hier ein paar Merkmale für frischen Fisch:

  • Geruch: Frischer Fisch riecht neutral. Umgebungsgerüche der Herkunft sind möglich (z.B. Salz, Algen, etc.) jedoch kein Fischgeruch.
  • Augen: Bei frischem Fangfisch sind die Augen klar und glänzend, jedoch keinesfalls trüb und glasig. Achtet am besten immer darauf, dass der Kopf noch dran ist.
  • Flossen: Die Flossen sollten niemals trocken oder verklebt sein, sonder stets noch feucht. Auch Fische mit fehlende Flossen sind eher zu meiden.
  • Druck: Macht unbedingt den Drucktest. Mit dem Finger den Fisch vorsichtig eindrücken. Frischer Fisch wird in seine Ausgangsform zurückkehren. Bei älterem Fisch bleiben mitunter Dellen zurück.
  • Starre: Da bei frisch gefangenem Fisch die Halsschlagader durchtrennt wird setzt die Totenstarre unmittelbar ein und hält ein paar Stunden. Frischer Fisch ist also eher hart und gewölbt, weniger frischer Fisch dagegen eher elastisch.

Wo finde ich den Lausitzer Fisch?

Den Lausitzer Fisch findet ihr in allen zertifizierten Teichwirtschaften der Region, erkennbar an diesem Logo.

Zu den Teichwirtschaften

Wo finde ich passende Rezepte?

Leckere Rezepte rund um das Thema Fisch findet Ihr hier.

Lausitzer Fisch Rezepte

Was macht den Lausitzer Fisch so einzigartig?

Damit ein Fisch auch ein "Lausitzer Fisch" ist, muss er einige Kriterien erfüllen. Nähere Informationen findet ihr hier:

Was ist Lausitzer Fisch

Kann ich Lausitzer Fisch auch online bestellen?

Lausitzer Fisch ist bald auch online erhältlich. Besucht hierfür einfach den Online-Shop.

Zum Online-Shop

Kann ich Lausitzer Fisch auch selber angeln?

Um selbst in sächsischen Gewässern zu fischen benötigt man einen durch das Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie genehmigten Fischereischein.

Ohne diesen ist das Fischen verboten. Ausnahmen gibt es dennoch für eigene Gewässer oder in Teichwirtschaften und Fischzuchtanlagen mit zuvor eingeholter Genehmigung.

Welche Sorten gehören zum Lausitzer Fisch?

Neben dem Karpfen gehören prinzipiell alle Fische zum Lausitzer Fisch die dessen Kriterien erfüllen.

Nähere Informationen findet ihr im Bereich "Lausitzer Fisch".

Zum Lausitzer Fisch

Kann ich auch Teil vom Lausitzer Fisch werden?

Gastronomen und Teichwirte können Teil der Marke Lausitzer Fisch werden, wenn sie die Qualitätsprüfung durch die Fachjury bestehen. Sie erhalten dann ein Zertifikat und dürfen die Marke "Lausitzer Fisch" für ihre Produkte benutzen. Du möchtest auch die Marke "Lausitzer Fisch" für deine Produkte nutzen? Dann kontaktiere uns einfach oder informiere dich bei den bereits zertifizierten Teichwirtschaften.